2011-12-12

MMB Round Two: Soleil

Hello! This entry will be written in German again because it's mainly directed to German readers.
 
Soleil startete als Meisterfigur mit (zugegeben plump) improvisierten Namen und mauserte sich dann über die Kampagne hinweg zu einem waschechten Spielercharakter. Ich bin ein großer Fan der Praios-Kirche und in meiner Gruppe eher für die Hardliner-Praioten bekannt, zu denen Soleil eben nicht gehört. Ich mag einfach extreme Charakterkonzepte; ein praiotischer Dogmatiker, der sich bei seinem Tun vollkommen im Recht wähnt, erscheint mir ebenso bedrohlich wie ein abscheulicher Schwarzmagier. Gerade weil ich diese Position so mag, bereitet es mir große Freude sie zu hinterfragen. Mein Hauptanliegen hinter Soleil ist meiner Gruppe ein möglichst facettenreiches Bild dieser unglaublich tollen Kirche zu zeichnen.

Art by Cyprinus
Soleil Esprevere (G7 Enger Freund der Gezeichneten)
Rasse: Mensch
Profession: Geweihter des Sonnengottes Praios/ Inquisitor
Charakter: Soleil arbeitet für den Orden der Göttlichen Kraft. Das ist ein Euphemismus für die heilige Inquisition. Soleils Aufgabe ist es bei Verhören und vor dem heiligen Inquisitionsgericht die Delinquenten genau zu beobachten und Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Sein Kopfschütteln kann den Tod bedeuten.
Er tut seine Arbeit gewissenhaft und konsequent. Nichtsdestotrotz gehört Güte zu seinen Tugenden. Wenn er von der Unschuld eines Delinquenten überzeugt ist, dann tritt er dafür ein. Selbst wenn das bedeutet sich gegen seine Ordensbrüder zu stellen. Jenen, die er für schuldig und uneinsichtig befindet, kann er allerdings ein gefährlicher und gnadenloser Gegenspieler sein. Als unkorrumpierbarer Inquisitor hat er auch Feinde in den eigenen Reihen. Er eckt nicht nur durch seine Persönlichkeit an, sondern auch durch seine kritische Sichtweise auf Praios' Gesetze und die Art, wie diese auf Dere durchgesetzt werden. Seine Überzeugung ist, dass Praios Licht ein warmes Licht der Gnade sein sollte und kein kaltes der Vollstreckung. Grundsatzdiskussionen mit Dogmatikern wie Ucurian Jago geht er nicht aus dem Weg; im Gegenteil: er sucht sie regelrecht da er glaubt etwas verändern zu können. 1018 BF legte Soleil sein Amt für einige Zeit nieder, da eine Begegnung mit Borbarad ihn an seiner Integrität zweifeln ließ. Durch die Hilfe der Gezeichneten und der Boron-Kirche konnte er sich aber von diesem Rückschlag erholen und zu seiner alten Form zurückfinden.
Besonderheiten: besonders empathisch/telepathisch veranlagt, höchstwahrscheinlich asexuell
Assoziationen: Sonne, Wahrheit, Reinheit, Integrität, Güte, Gericht, Gnade, Boron
Zitat: "Er sagt die Wahrheit."

2011-12-10

Meet My Babies Round One: Sharad

Hello guys!
This entry will be written in German because it's mainly directed to German readers.

Kann man auf einem semi-professionellen Artblog einfach so ein Plauderstündchen über seine DSA-Charaktere einschieben? Ich tu's einfach. DSA begleitet mich schon seit ich denken kann (wenn das stimmt habe ich das Denken erst mit 13 angefangen). Offiziell für DSA zu illustrieren war eine Herzensentscheidung, die natürlich maßgeblich von der Freude an meinen eigenen Pen&Paper-Runden beeinflusst wurde. Ich möchte euch in den kommenden Einträgen also kurz meine Jungs vorstellen. Den Anfang macht Sharad ibn Said, mein momentaner Hauptcharakter in unserer G7-Kampagne. Da bin ich zwar als Meister unterwegs, aber es schadet nie einen Helden mitzuführen. Sharad ist das Graustufigste, was ich je hinbekommen habe. Normalerweise bevorzuge ich Hardliner der schwarzen oder weißen Fraktion. Aber dazu dann mehr im nächsten Eintrag. Viel Spaß mit Sharad. : )


Art by Cyprinus
Sharad ibn Said (G7: Viertes Zeichen)


Alter: 30
Profession: Magier
Charakter: Sharad ist ein Trickster. Er gibt vor ein Scharlatan zu sein, dessen Magie ein einziger großer Bluff ist. Aber in Wahrheit ist er ein mächtiger Illusionist, der es einfach liebt unterschätzt zu werden. Er hat eine selbstbewusste lässige Art, die leicht mit Arroganz verwechselt werden kann, kommt gerne oberflächlich rüber und tut so, als sei ihm nichts heilig, schon gar nicht Lumins Moralvorstellungen oder Darians Gefühlsdusellei. Nur selten lässt er Jemanden hinter diese Fassade blicken. 
Doch je tiefer die Helden in die Ereignisse um Borbarads Rückkehr verwickelt werden, desto stärker bröckelt Sharads easy-going Scharlatan-Image. Immerhin gilt es dem verderbten Dämonenmeister ordentlich in den Arsch zu treten! Um seine Freunde zu beschützen bewegt Sharad sich moralisch auf einem heiklen Pfad: er schreckt nicht davor zurück sich das verbotene Wissen des Liber Zhammoricam per Satinav zu Nutze zu machen, hat ihm bereits eine der legendären Sieben Formeln der Zeit entlockt und dies teuer mit der Verkürzung seiner eignen Lebenszeit bezahlt. Für ihn ist die hauchdünne Grenze zum Frevel unsichtbar; der Zweck heiligt die Mittel. 
Assoziationen: Pfeifenrauch, 1001 Nacht, Taschenspielertricks, Illusionen, Magie, überfüllte Marktplätze, Glückspiel, leichte Flirts 
Zitat: "Ich bin am Zug."

Art by Anndr